... warum nur?

Kalter Ozean mit Wellen

Ja! Ich wiederhole, warum nur?

Wenn es einen Gott gibt, warum lässt er zu, was geschehen ist? Was habe ich getan? Warum schaut Gott denn zu, wie ich hier unten sitze und mich abrackere, für nichts - das ist doch kein Leben. 

So ein Leben habe ich nicht verdient. Mir wurde nie etwas geschenkt, im Gegenteil - mir wurde alles weggenommen. Wo war Gott denn da? Warum hat er das zugelassen, wenn er doch alles ändern kann? Warum hat er es nicht getan, als es noch möglich war? Warum Ich? Ich hasse Gott! Darf ich das überhaupt sagen? Darf ich das überhaupt denken?

Und dann dieses Gerede über die Liebe! Gott ist die Liebe! Gott ist ja sooo lieb! Wie blind muss man sein, um zu sehen, dass in dieser Welt keine Liebe ist - jedenfalls nicht von Gott! Warum tut er nichts?

Warum kann ich nicht einfach ein ganz normales Leben haben? Mit einer Familie, mit einer Arbeit, mit Freunden - mit Gott will ich nichts mehr zu tun haben - ich bin so enttäuscht. 

 


Sie haben eine Menge Wut und Enttäuschung über etwas, das Ihnen im Leben fehlt? Häufig geben wir Gott die Schuld, einem weit entfernten Gott. Wir klagen Ihn an, da wir verschiedenen Situationen und persönlichen Erlebnissen ohnmächtig ausgeliefert scheinen. Gemeinsam werden wir schauen, wo Sie Gott erwartet haben und wie Sie Hilfe vom Himmel gebraucht hätten. Wir betrachten verschiedene Gottesbilder und forschen nach Ihren Erfahrungen, die Sie zu Ihrer Einstellung gebracht haben. Sie werden klarer erkennen, wofür Menschen verantwortlich sind oder wo Gott zuständig ist. Denn das Ziel besteht darin, dass Sie Ihren Frieden wieder finden, mit einem Gottesbild, mit dem Sie frei und unbeschwert leben können.